Zurück nach oben

Gas-Hybridheizung

Was ist eine Gas-Hybridheiuzng?

Bei einer Gas-Hybridheizung wird eine Erdgasheizung mit erneuerbaren Energien kombiniert, das kann z. B. mit Solarthermie, einer Wärmepumpe oder Biomasseheizung/Kaminofen sein. Hybridheizung bedeutet als zwei Heizsysteme.

Zusätzlich zu den Gas-Hybridheizungen gibt es noch die EE-Hybridheizungen (EE =Erneuerbare Energien), bei der mindestens zwei erneuerbare Energien kombiniert werden, wie z.B. Pelletheizung mit Solarthermie.

Welche Gas-Hybridheizungen gibt es?

Gas-Hybridheizung mit Solarthermie ​

Sehr beliebt ist die Kombination von Erdgasheizung und Solarthermie. Dabei wird Solartechnik zur Unterstützung der Warmwasseraufbereitung verwendet. Bei Immobilien mit Fußbodenheizung kann die Solarthermie auch die Heizung unterstützen.

Gas-Hybridheizung mit Wärmepumpe​

In Kombination mit einer Wärmepumpe werden bis zu 80 Prozent der Wärme aus der Umwelt gewonnen. Das kann sowohl eine Luftwärmepumpe wie auch eine Erdwärmepumpe sein. Der Restbedarf wird über Erdgas-Brennwerttechnik erzeugt. So lassen sich Ihre Energiekosten um bis zu 30 Prozent reduzieren.

Gas-Hybridheizung mit Biomasse ​

Eine weitere Variante ist die Kombination mit einer Biomasseheizung, d.h. einer Pellet- oder Hackschnitzelheizung, einem Pelletofen oder einem Scheitholzvergaserkessel.

Förderungen mitnehmen​

Beachten Sie, dass beim Heizungstausch Gas-Hybridheizungen gefördert werden.  ​

Ihre Vorteile einer Gas-Hybridheizung:​

  • Gute Versorgungssicherheit

  • Staatliche Förderungen

  • Effizienterer Betrieb möglich

  • Auf individuelle Gegebenheiten anpassbar

Im Altbau​

Für den Heizungstausch im Altbau sind Gas-Hybridheizungen meist eine günstige Lösung, um erneuerbare Energien einzusetzen. Gerade bei ungedämmten Altbauten sind reine Wärmepumpenanlagen nicht wirtschaftlich, durch Ihren hohen Stromverbrauch. Die Kombination mit der Gas-Brennwerttechnik ist effizienter und nutzt die eingesetzten Energien bestens aus, weil bei geringen Außentemperaturen die Gas-Brennwertheizung zum Einsatz kommt.

Im Neubau​

Die Nutzung von erneuerbarer Energien ist im Neubau gesetzlich festgeschrieben laut dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG). Das bedeutet entweder ganz auf erneuerbare Energien zu setzen oder sich für eine Kombination wie ein Gas-Hybridheizung zu entscheiden.