Weitere Services:
 
Schornsteinsanierung
Wohnungskamine u. Öfen
Herstellerlinks

 

Texte, Bilder © by raab-abgassysteme

 

Aktuelles Thema: Schornsteinsanierung

Eine Versottung ist einer der häufigsten Gründe für eine Sanierung. Dabei ist aber die Versottung nicht die Ursache, sondern leider schon die offensichtliche Auswirkung einer nicht mehr einwandfrei arbeitenden Abgasleitung.
Die am häufigsten auftretende Ursache für die Versottung tritt meist dann auf, wenn bei der Modernisierung der Heizungsanlagen aus Kostengründen an der Schornsteinsanierung gespart wurde. In der Regel beginnt eine Versottung durch Taupunktunterschreitung im Kaltbereich bzw. in den oberen Wohngeschossen sowie in schlecht beheizten Räumen
.
Wenn die Versottung an der Schornsteinsohle beginnt und der Einfall von Regen ausgeschlossen werden kann, ist es möglich, dass die Ursache darin liegt, dass der Schornstein die Feuchtigkeit aus dem Untergrund fördert (Kapillarwirkung). Die Ursache hierfür kann eine unsachgemäße Errichtung sein.

Damit es durch eine neue Heizanlage nicht zu dem oben beschriebenen Versottunsproblem kommt, sollte mit dem Kauf einer neuen Heizanlage gleichzeitig eine Anpassung des Schornsteins an die neuen Gegebenheiten vorgenommen werden.
In den meisten Fällen kann durch eine Verringerung des Schornsteinquerschnitts eine optimale Abgasführung sichergestellt werden. Bei dieser Kaminsanierung wird, sofern der Platz ausreichend ist, in den bestehenden Schornstein eine neue Abgasleitung eingeführt.

weiter: Wohnungskamine und Öfen